Doc Fetzer

Doc Fetzer

Jan 11

Kleiner Gruß aus dem Studio....

Ihr wisst es eh längst....  Aufgrund der aktuellen Situation... Es ist wirklich schwer zur Zeit. So viele Ideen und man ist aber dazu verdammt zu warten bis alles wieder normal läuft... 

Nun wenigstens einen kleinen Appetithappen kann ich anbieten. 

Ich werde nach und nach mehr Informationen verteilen. Natürlich hier und auf Facebook... 

Sobald die CD fertig ist, wird sie auch wieder auf allen Portalen erhältlich sein. Als CD für den Player daheim nur gegen separate Bestellung bzw. halt dann bei den Auftritten. Ja - das steht auch zur Debatte. Aber - es weiß halt keiner was der Sommer bringen wird. 

Sowohl für die Aufnahmen als auch für die Auftritte werden sich neben den alten Freunden auch neue Freunde dazu gesellen. 

Bleibt neugierig - schaut vorbei. Wenn die CD fertig ist, dann schlagt zu....  Und reserviert Euch so bald wie möglich den einen oder anderen Platz für die Live-Auftritte. 

 

Warum BURN? Gerade die alten Freunde werden sich vermutlich daran erinnern - da war doch was? Ja - WHEEP UP, Ende der 90er Jahre. Damals haben wir keine Möglichkeit gehabt ein Studio zu buchen. Die eigenen Möglichkeiten waren begrenzt - also haben wir damals im Proberaum aufgenommen. Am Mischpult haben wir einen Recorder angeschlossen, das Schlagzeug haben wir im Nebenraum aufgebaut, und los ging es. Einzählen und fertig. Nachbearbeitung gab es nicht. Dann ab zum Pressen und bei Konzerten raus damit. Weil das ganz gut lief haben wir dann auch die zweite CD (WHITE MORAY) so aufgenommen. Nun - die CDs waren schnell weg - und dann hat uns die Realität eingeholt. Nachbrennen gab es nicht - weil keiner ein Exemplar aufgehoben hatte. 

Für die 3. CD versuchten wir dann im Proberaum mit einem 8 Spur Recorder Klanglich besser zu werden. Allerdings war das Ergebnis (SO MANY THINGS) nicht sehr berauschend. Dann kam auch schon Cubase ins Spiel. Aufnahmen am PC. (JUST X-MAS, CAPTAIN JACK, JETZT MA AUF DEUTSCH, STARACT) naja - sagen wir mal die Ergebnisse waren ernüchternd. Denn Mastern ist und bleibt einfach eine Wissenschaft für sich. 

Die Band gibt es ja jetzt schon einige Jahre nicht mehr. Aber es wurmt mich einfach dass die Sachen nicht so da sind dass man ohne schlechtes Gewissen jemanden reinhören lassen kann. 

Also fasste ich im Sommer 2020 den Entschluß dass ich einfach nochmal alles aufnehmen werde. Und jetzt ist BURN kurz vor der Wiedergeburt. Natürlich sind alle alten Songs dann auf der Scheibe, und selbstverständlich werde ich da noch was on Top drauf legen. 

Ich würde mich riesig freuen wenn es klappt und wir im Sommer 2021 das eine oder andere Konzert geben können, und wenn dann DU dabei bist! 

 

Dez 12

Es ist 15 nach 12

Wäre es nicht jetzt an der Zeit zusammen zu halten?
Wie schon öfter gesagt - es steht ja jedem frei zu glauben was er/sie will. Aber momentan ist die Situation ernst.
Es ist dünnes Eis. Die meisten Kliniken gehen auf dem Zahnfleisch.

Können wir nicht alle einfach mal alles was wir können dazu tun dass sich die Lage entspannt? Dann können wir ja danach immer noch darüber debattieren was nun die Wahrheit ist.

Nein, damit meine ich nicht dass jeder versucht anhand irgendwelcher Statistiken oder ominösen YouTube Videos oder dergleichen die Erweckung zu erreichen.

Es gibt in jeder Klinik ganz viele Bereiche die zusammen funktionieren müssen damit der Betrieb laufen kann. Das hängt nicht nur von einer Zahl in einer Liste ab ob ein Bett zur Verfügung steht.
Da müssen auch nicht nur der Arzt und die Schwester da sein. Ganz viele andere Berufe müssen Hand in Hand arbeiten.
Reinigungskräfte, Küchenpersonal, Lager, Labor u.v.m.
Je weniger da sind, desto weniger Betten stehen zur Verfügung.
Manchmal werden ganze Stationen geschlossen, mancherorts kann die normale Grundversorgung ganzer Kliniken nicht mehr gewährleistet werden.

Ehrlich gesagt bin ich total erschüttert dass Todeszahlen veröffentlicht werden und es „Menschen“ gibt die das mit Lachsmileys versehen.
Es ist doch von der Sache her egal woran die gestorben sind? Es ist doch egal wie alt die sind?
Ist es nicht etwas seltsam dass genau die „Menschen“ die (laut ihrem Profil) noch vor nicht all zu langer Zeit ganz besorgt waren dass Rentner nicht mehr überleben können weil zu viele Migranten da seien, jetzt es lachend fordern dass es doch egal sei dass die alten jetzt sterben?
Zumal es längst nicht mehr nur alte, voerkrankte Menschen sind.....

Ich würde mir wirklich wünschen dass wir jetzt zusammen halten und alles tun um die Situation wieder in normale Bahnen zu bringen.

Ja ich finde es auch doof dass nichts mehr so ist wie es mal war. Ja ich würd auch lieber Auftritte spielen, in Lokale gehen usw.
Ja ich finde es schlimm wenn es wirtschaftliche Folgen hat.

Stell dir bitte ganz ehrlich eine Frage. Ohne „wenn“ und „aber“:

Stell dir vor wenn du Dich jetzt nicht an die Maßnahmen hälst muss ich Sterben. Wäre es Dir das wert? Wie würde es Dir damit gehen?

Es geht auch anders herum:
Stell dir vor wenn du jetzt die nächsten Wochen die Maßnahmen befolgst bist Du der Grund warum sich die Situation entspannt? Wie würde es Dir damit gehen.

Nur so als Gedanke....

Nov 15

Was geht ab?

Ich hab zu lange nichts mehr geschrieben hier. Das möchte ich heute ändern. 

Ich werde öfter mal gefragt was denn nun so los ist bei mir, und Band und überhaupt? Ich möchte es kurz etwas sortieren. 

Gegen Ende des Sommers haben wir als Band zuletzt im GoIn in Obergünzburg gespielt. Und dort haben Ryan und Eva dann verkündet dass sie schon ab dem nächsten Tag nicht mehr dabei sein können weil sie umziehen. Dadurch sind auch die letzten Auftritte sprichwörtlich ausgefallen. Daher habe ich die Gelegenheit genutzt um wieder ein bisschen "Back to the Roots" zu betreiben. Was in meinem Fall bedeutet dass ich mich wieder mehr auf meine eigenen Songs konzentriere. Aktuell laufen noch die Aufnahmen zur CD "BURN". Da hier einige Freunde und Wegbegleiter mitwirken ist es ein zeitliches Problem, was aber natürlich kein echtes Problem ist - ich habe ja keinerlei Verpflichtungen zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig zu sein. Da die Pandemie weiter wütet ist es auch eher egal wann die CD fertig ist. 

Aber bedingt dadurch habe ich auch Zeit andere Projekte endlich zu bearbeiten. Ich habe tonnenweise begonnene Aufnahmen die ich endlich auch mal fertig stellen kann. So wie zum Beispiel auch den "Geburtstags Rock" Vor vielen Jahren hab ich schon einmal ein Geburtstagsständchen gehabt, dass ich auch damals aufgenommen hatte und immer zu Geburtstagen verschickt habe. Im Lauf der Zeit ging das aber verloren. Ich wollte es dann irgendwann neu aufnehmen, aber kam nie wirklich dazu. Vor ein paar Jahren habe ich mich dann hingesetzt und an der Rock Version gearbeitet. Aber dann auch nie fertig gestellt. Aktuell bin ich ja in Quarantäne - da hab ich das endlich mal erledigt. 

Quarantäne: Auch das scheint ein ganz wichtiges Thema zu sein? Also die ganze Wahrheit heute (15.11.2020) bin ich nur in Quarantäne weil ich Kontakt hatte zu einer infizierten Person. Stand heute bin ich nicht infiziert. Ein erster Test war negativ ein zweiter folgt kommende Woche. 

Die Frage wie ich überhaupt noch auftreten kann - also wegen Krankheit und Behinderung usw. Okay das funktioniert so, dass ich immer jemanden dabei habe der mir hilft. Das ganze Equipment zu tragen, zu transportieren und auf- und abzubauen. Manchmal sogar mir auf die Bühne hilft, bzw. wieder runter. Auf der Bühne stets ein Hocker oder Stuhl. Ist diese Frage damit ausreichend beantwortet? 

Warum ich überhaupt noch Musik mache? Ich mache das zu 90% für mich als Therapie. Musikmachen entführt mich in eine andere Welt, weit weg von den körperlichen und psychischen Problemen - manchmal sogar soweit weg dass diese komplett für einige Zeit weg sind. Warum ich manchmal so komisch bin und reagiere und was die Psychischen Probleme sind? Nun ich werde nicht alles erzählen. Aber ich habe etwas was sich komplexe PTBS nennt. Das macht es mir manchmal unmöglich Menschen um mich herum zu haben - ja paradox für einen Musiker gell? Manchmal muss ich sofort weg aus einer Situation, und manchmal bekomme ich das selbst auch gar nicht mit. Es ist ein übler Gefühlscocktail aus Depression, Wut und Angst zugleich. 

Was steht für die Zukunft musikalisch an? Ich werde weiterhin das machen was mir Spaß macht - Musik in allen möglichen und unmöglichen Facetten. Aktuell prüfe ich die Optionen im Frühjahr mit eigenen Songs ein paar Auftritte zu machen. Natürlich werde ich auch weiterhin im Bereich Worship aktiv bleiben. Und was soll ich jetzt zu Gerüchten sagen? Es wird gemunkelt dass ich in der Rockband eines ehemaligen Wegbegleiters einsteige. 

Hitverdächtig

WEIL DU STINKST WIA FISCH

Doc Fetzer macht ein leidiges Thema zum Ohrwurm

           

ODER AUCH HIER KLICKEN!!!

 

Doc Fetzer, bringt nach „Alexa spiel Dein Lied“ erneut einen ohrwurmverdächtigen Song heraus. „Weil Du stinkst wia Fisch“ heißt die Nummer, die sich mit dem leidigen Thema befasst, dass man diverse Zeitgenossen im wahrsten Sinne des Wortes schlichtweg nicht riechen kann.

Das Stück entstand vor Jahren aus einer Laune heraus bei einem Live-Auftritt von Fetzers einstiger Band „Wheep Up“. Das Publikum war begeistert. Dann aber verschwand die Nummer aus Fetzers Repertoire, bis sie ihm während des Corona-Lockdowns wieder in den Sinn kam. Er produzierte den Song mit Hans Jürgen Schwarz und unterstützt von Franz Pelzer (Keyboards) und Robert Tanzinger neu. Herausgekommen ist eine hörenswerte, witzige, fetzige Gute-Laune-Nummer ganz im Stil etwa der Spider Murphy Gang.

Jul 08

Wünsche Dir hier einen meiner Songs

Hey, eine kleine Bitte: Schreibe doch einen (oder gerne mehrere) Radiosender an, und wünsche Dir einen Song von mir? Ich habe hier alle Sender aufgeführt die ich kenne. Die meißten Linkst schalten Dich direkt in den Hörer-WhatsApp - manche bieten aber "nur" die Möglichkeit per E Mail Kontakt aufzunehmen. Ich freue mich für jede Unterstützung! PS: Mein aktuelles Lied: "Weil Du stinkst wia Fisch!" 

 

b_150_100_16777215_00_images_LOGO2.png

newsletteranmeldung

 

nichts mehr verpassen? Dann melde Dich hier gleich zu meinem Newsletter an!