Meine Musik

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Mein lange vorbereitetes Projekt nimmt endlich fahrt auf. Zusammen mit vielen Kids werde ich ein Lied aufnehmen. Soweit noch relativ unspektakulär. Was es für mich zu etwas besonderem macht ist dass es sich um einen christlichen Rocksong handelt. Auch noch nicht soooo spektakulär? Okay - also vielleicht nochmal auf die Anzahl der Akteure zu sprechen zu kommen.....  mit Viel behaupte ich dass es sicherlich mehr als 50 sind. Okay gleich nochwas hinterher schieben. Also es wird meine Band dabei sein, meine Gitarrekids, die Streicherklasse der Sophie La Roche Realschule und die Tänzelfest Knaben Kapelle. Es wird also richtig interessant. 

Bereits im Vorfeld möchte ich mich natürlich bei allen Mitwirkenden bedanken, aber besonders schon einmal bei Robert Eichenseher aus Landsberg - ohne ihn wäre keine Partitur vorhanden! Und natürlich bei Peter Schröter, er ist der Sponsor der ganzen Aktion. 

Bevor die Frage nach dem WANN kommt - es wird sich noch etwas hinziehen. Das liegt nicht daran dass wir alle so schlecht sind und monatelang üben müssten. Nein - Gerade in der staden Zeit rollen viele Termine auf alle Beteiligten zu. Von daher bleibt neugierig und gespannt. Natürlich flute ich alle Kanäle sobald der Termin fix steht. 

Achso welcher Termin? Nun - wir wollen natürlich das ganze auch öffentlich aufführen. Und dafür gibt es auch einen gaaaaanz besonderen Plan! Aber da verrate ich noch nicht mehr!

 

Zum Schluß noch eine Bitte! Die Aktion verschlingt einiges an Geld und braucht einige helfenden Hände.... Wer kann sich vorstellen das ganze finanziell zu unterstützen? Wer kann bei der Aktion helfend zur Hand gehen? Bitte kontaktiert mich, und beobachtet gerne meine Facebook Aktivitäten. Dort werde ich demnächst zu einer Sammlung aufrufen.... 

Vielen Dank im Voraus!

Okt 31

Kurz zur Information

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Ich muss da schnell was loswerden was offenbar zu Missverständnissen geführt hat. Ich habe ja jetzt oft (bei weitem nicht immer) gepostet wenn ich ins Krankenhaus kam.
Jetzt denken offenbar ein paar Leute dass ich das mache um Mitleid zu erhaschen. Das ist aber klipp und klar nicht so!
Der Grund dafür ist ein praktischer... ich habe hier bei Facebook und WhatsApp viele Kontakte mit denen ich oft kommuniziere. Manche aus der Musikerecke, manche aus der christlichen Ecke oder ganz banal Austausch über dies und das... nicht nur Leute aus Deutschland, und das finde ich das wirklich coole - über die ganze Welt verstreut.
Der aller einfachste Weg allen schnell mitzuteilen wo ich abgeblieben bin und warum ich ein Treffen oder Chat platzen lassen muss ist halt dort kurz zu schreiben...
nicht falsch verstehen - sicherlich freue ich mich über jeden Genesungswunsch, aber deswegen poste ich das wirklich nicht.
Ich überlege ob ich es künftig einfach sein lasse.... aber manchmal bügeln mich die Medikamente so weit weg dass schon mal ein zwei Tage weg sind....
Bis mir eine ähnlich schnelle Lösung eingefallen ist schau doch einfach über solche postings von mir weg...
Hey es gibt Leute mit denen ich seit Jahren Musik mache, die sich nicht einmal dafür interessiert haben was mir fehlt oder wo ich liege usw. das habe ich auch überlebt....
ich nutze für sowas halt gerne den einfachen Weg...

Sorry wenn das dich stört... aber noch weiß ich keine Alternative....

quick links

 

 

newsletteranmeldung

 

nichts mehr verpassen? Dann melde Dich hier gleich zu meinem Newsletter an!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen